Michael Georg Wirth
 
Auf ein Letztes......

Schon so lang


Bin auf meinem Weg
Schon so lang
Zerschlagen und träg
Schon so lang
Bin müde und leer
Will nach Süden ans Meer
Bin auf meinem Weg
Ohne Wiederkehr
Schon so lang
Seh die Kriege, die Not
Schon so lang
Ruinen und Tod
Schon so lang
Seh die Tränen, die Wut
Seh die Wunden das Blut
Erwürgt und verfault
Was stark war und gut
Schon so lang
Seh die Welt oft im Traum
Schon so lang
Als Pilzwolkenbaum
Schon so lang
Euch, ihr Herren der Welt
Eure Lügen, den Mord
An Millionen, die glauben
An Euer Wort
Schon zu lang
Nicht nur Greuel gescheh´n
Schon so lang
Hab´ die Liebe geseh´n
Schon so lang
Seh die Hoffung, den Mut
Seh den Glauben, die Glut
Und was sich in Gesichtern
Von Kindern tut
Schon so lang
Bin auf meinem Weg
Schon so lang
Zerschlagen und träg
Schon so lang
Bin müde und leer
Will nach Süden ans Meer
Bin auf meinem Weg
Ohne Wiederkehr
Schon so lang

Hallo ihre Lieben,

es ist vollbracht.

Claudia und ich haben uns eine neue Wohnung in Bulgarien gekauft und werden zum 01.10.2022 endgültig aus Deutschland wegziehen. Ich möchte mich auf diesem Weg ( bei vielen lieben Verwandten und Freunden werde ich das auch persönlich tun ) verabschieden. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und hoffe, dass der eine oder andere Kontakt weiterhin bestehen bleibt.

Verabschieden möchte ich mich mit den Worten der Delphine aus dem Anhalter durch die Galaxis :

"Macht's gut und danke für den Fisch"







 
 
 
 
E-Mail
Infos